Dynamos Niklas Kreuzer droht wegen Schwalbe harte Strafe

Dynamos Niklas Kreuzers Schwalbe sorgt für Kritik

Der „Zentralrat der Schwalbenkönige“ hat die lächerliche Schwalbe von Dynamo Dresdens Niklas Kreuzer gegen den 1. FC Ingolstadt scharf verurteilt. Sie sei Ausdruck einer besorgniserregenden Entwicklung in deutschen Stadien. Immer häufiger würden sich Spieler einfach fallen lassen, ohne sich dabei an wesentliche Grundregeln zu halten oder zu wissen, was sie tun.

„Bei so untalentierten Umfallern wie Niklas Kreuzer fürchten wir um unseren Ruf, der über Jahrzehnte von Spielern wie Christian Wück, Andreas Möller, Jürgen Klinsmann, Francesco Totti  und  Timo Werner aufgebaut wurde. Es darf nicht allein der Sehschwäche des Schiedsrichters überlassen bleiben, ob es einen unberechtigten Elfmeter gibt oder nicht. Das würde die unehrliche Arbeit aller hart fallender Spieler mit Füßen treten“, erklärte der 1. Vorsitzende A. Möller.

Es sei nicht akzeptabel, dass Zweitligaspieler glauben, dilettantisch zu fallen wie ein Baum würde reichen, um medial ausgeschlachtet zu werden. Dafür bedarf es schon anderer Fertigkeiten. „Es heißt schließlich Schwalbe und nicht Schranke“, machte Möller seinem Ärger Luft. Das geringe Interesse von Medien und Fans, Kreuzer wegen seiner Unsportlichkeit öffentlich auszupeitschen führt der Zentralrat auch auf die Unbeholfenheit des Fallenden zurück. Dadurch werde bei den Betrachtern Mitleid ausgelöst. Dies dürfe einem wahren Schwalbenkönig niemals passieren.

Weiter heißt es in der Erklärung, Niklas Kreuzer sei zu einer schriftlichen Stellungnahme aufgefordert worden. Danach werde über das Strafmaß entschieden. Dieses könne zwischen dem Tragen eines Timo-Werner-Trikots in Dresden und Strafraum-Sondertraining mit Maik Franz liegen.

 

8 thoughts on “Dynamos Niklas Kreuzer droht wegen Schwalbe harte Strafe”

  1. Leute, schaut euch einfach mal das ganze Ding nochmal an. Es gab eine Berührung. Und wenn ihr das nicht seht, dann habt ihr einfach Tomaten auf den Augen. Niklas bemerkt das er ins Straucheln kommt und den Ball nicht mehr wirklich spielen kann. Ergo fallen lassen. Und wenn ihr jetzt erzählt das hättet ihr niemals gemacht, dann labert ihr einfach Scheiße. Und ganz ehrlich, solltet ihr wegen sowas ein Strafmaß festlegen, dann sollte er euch den Stinkefinger zeigen auch noch. Am Besten wäre es wenn ihr erstmal richtig hinschaut, dann nachdenkt, und dann die Knabberleiste auf macht. Immer besser wie erstmal zu hätzen.
    Liebe Grüße Jens

      1. „@Jens, dass dies eine Satireseite ist, ist Dir offensichtlich entgangen.“

        Nein, wieso, er hat ja sogar noch Satire drunter geschrieben, Realsatire, das isch eh die Beschte.

    1. Deine Sehkraft und deine Rechtschreibung scheinen eine Symbiose eingegangen zu sein. Wie du eine mehr als offensichtliche Schwalbe mit lächerlichen Beleidigungen beantwortest, sagt viel über Niveau, Intelligenz und Erziehung deiner Person aus.

  2. Sorry so viele machen eine Schalbe (was nicht heißt das es eine Schwalbe war) da kräht kein Hahn danach und wenn Dynamo einen Elfmeter bekommt dann wird sich aufgeregt als gäbe es kein Morgen mehr.Das Spiel ist vorbei also lasst es einfach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.